Waldkapelle Hessenwinkel

Waldkapelle Berlin-Hessenwinkel
Waldstraße, gegenüber der Nr. 24
12589 Berlin

 

WaldkapelleDie Waldkapelle in Berlin-Hessenwinkel wurde am Sonntag, dem 22. Mai 1910 eingeweiht. Sie wurde weitgehend aus Spenden der damaligen Hessenwinkler Bürger nach dem Entwurf der Architekten Peter Jürgensen und Jürgen Bachmann gebaut, die ebenfalls die Pläne für das Schöneberger Rathaus und die Taborkirche in Wilhelmshagen entworfen haben. Die Kapelle erhielt den Namen “Zum anklopfenden Christus”. Der Name der Kapelle und die Darstellung des ursprünglichen Altarbildes bezieht sich auf eine Aussage aus der Offenbarung des Johannes: “Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wer meine Stimme hört und die Tür öffnet, bei dem werde ich eintreten.” Der Bau war zwischenzeitlich verfallen, wurde jedoch mit Hilfe eines ungewöhnlichen Finanzierungskonzeptes saniert und steht seit 1997 wieder der Gemeinde zur Verfügung. Ein Freundeskreis kümmert sich seit der Wiedereinweihnung um den Erhalt des Gebäudes.

 

Weitere Informationen zur Waldkapelle Hessenwinkel